Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Bohren und Montieren

Der Lithium-Ionen-Akku für die Bohrmaschine: Diese Leistung bringt er

Egal, um welches Elektrogerät es sich handelt – sehr viele davon haben heutzutage einen Lithium-Ionen-Akku (kurz Li-Ion-Akku) eingebaut. Das ich auch bei Akkubohrmaschinen nicht anders. In diesem Beitrag erläutere ich im Detail, was er besser kann, als viele andere Akkus, wie er aufgebaut ist und wie man mit ihm umgeht.

Welche Leistung bringt ein Lithium-Ionen-Akku in der Bohrmaschine?

Nun ja – hoffentlich eine hohe! Spaß beiseite: Li-Ion-Akkus haben tatsächlich viele Vorteile gegenüber anderen Akkutypen und haben in den letzten Jahren die Akkugeräte auf ein viel besseres Niveau gehoben.

Es ist aber nicht allein der Akku entscheidend, sondern wie hoch dessen elektrische Spannung ist. Nachdem die Zellenspannung bei Lithium Ionen Akkus 3,6 Volt beträgt, gibt es Geräte lediglich als ein Vielfaches dieser Abstufung (also 7,2 V, 10,8 V, 14,4 V, etc.):

  • Bis 10,8 Volt: Hierbei handelt es sich um kleine Bohrschrauber, mit weniger Leistung, mit der Sie keine großen Arbeiten verrichten können. Hie und da eine Schraube eindrehen ist leicht möglich. Bohren eher kaum.
  • 10,8 V bis 18 Volt: Sehr gute Eignung für Akkuschrauber und Akkubohrschrauber, die oft benutzt werden sollen und bei denen eine Nutzung sowohl für das Bohren als auch für das Schrauben gedacht ist.
  • Über 18 Volt: Leistungsstarke Geräte, wie Akkuschlagbohrer oder Akkubohrhämmer, mit denen man durch starke und harte Materialien durchkommen möchte.

Eines ist klar: Je höher die elektrische Spannung, desto mehr Leistung aber desto schwerer und größer sind auch die Akkus.

Hinweis: Häufig liest man bei Lithium Ionen Akkus, dass diese 12 Volt oder 20 Volt hätten – das kann aber nicht sein. Es ist immer ein Vielfaches von 3,6. Das heißt ein 12 Volt Akku hat in Wirklichkeit eine elektrische Spannung von 10,8 Volt und der 20 Volt-Akku von 18 Volt. Es klingt aber oft besser aufzurunden, deshalb machen das manche Anbieter – also nicht verwirren lassen.

Wie viele Ladezyklen hat ein Lithium-Ionen-Akku in etwa?

Ganz genau kann man das nie sagen, jedenfalls deutlich mehr, als ein Nickel-Metallhydrid-Akku aber auch weniger als ein Nickel-Cadmium Akku. Der Mittelwert liegt bei etwa 650 Ladungen, es kann aber variieren. Daher würde ich sagen, zwischen 500 und 800 Ladezyklen ist bei so einem Akku realistisch.

Lädt man den Akku daher einmal in der Woche auf, kommen Sie etwa 12 bis 15 Jahre aus. Ein Bohrmaschinenakku hat aber defacto meist keine so hohe Lebensdauer, weil er auch anderen Einflüssen ausgesetzt ist.

Kann man Ersatzakkus kaufen?

Ersatzakku von Makita*

Natürlich können Sie sich auch Ersatzakkus nachkaufen*. Daher ist es meiner Ansicht nach wichtig, das Sie sich vor dem Kauf einer Akkubohrmaschine überlegen, ob es ein Markenmodell oder eines von Discounter ums Eck sein soll.

Bei Firmen, wie Makita oder Bosch bekommen Sie in aller Regel problemlos Ersatzakkus. Diese können Sie so gut wie immer auch online bestellen.

Bei Billig- oder „No-Name-Geräten“ kann das (muss es aber nicht) auch anders sein – nämlich, dass keine Ersatzakkus zur Verfügung stehen.

Wie viele Akkus machen im Betrieb Sinn?

Meiner Erfahrung nach liegt die ideale Anzahl für Akkus im Betrieb bei zwei Stück. So kann einer der beiden Laden und einen haben Sie in Verwendung. Müssen Sie wohin fahren, wo kein Stromanschluss vorhanden ist, sollten eben beide Akkus voll sein.

Auch dann, wenn mal ein Akku vergessen wurde zu laden, haben Sie vielleicht Glück und der zweite ist gerade voll.

Ein dritter Akku macht wenig Sinn und ist auch nicht effizient. Sie können ohnehin nur immer reinen nutzen und einen aufladen. Die Kosten-Nutzen-Rechnung bleibt bei drei Akkus (zumindest bei mir) daher auf der Strecke.

Welche Alternativen gibt es?

Die Alternativen zum Lithium-Ionen-Akku* sind Nickel-Cadmium-Akkus (NiCd) oder Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH). Beide können allerdings meiner Ansicht nach nicht mithalten. Außerdem sind Ni-Cd-Akkus seit einigen Jahren in Deutschland verboten, bis auf wenige Ausnahmen (dazu zählen aber auch Bohrmaschinen).

Ich habe hier eine Tabelle für Sie, derer Sie entnehmen können, wo die Unterschiede zwischen den Akku-Arten liegen. Eindeutig ist der Lithium-Ionen-Akku derzeit der leistungsfähigste:

Eigenschaft Lithium-Ionen Nickel-Cadmium Nickel-Metallhydrid
Abkürzung LI-ION NiCd NiMH
Ladezyklen (etwa) 600-800 1000-1500 300-500
Memoryeffekt NEIN JA NEIN
Batterieträgheitseffekt NEIN NEIN JA
Zellenspannung (V) 3,6 1,2 1,2
Energiedichte (WH/kg) 180 50 80
Selbstentladung (mtl.)  <2% <15% <20%

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Lithium Ionen Akku für Ihre Bohrmaschine sind, sehen Sie sich hier drei Modelle bekannter Hersteller an (achten Sie aber immer darauf, ob der Akku, den Sie erwerben wollen auch auf das Gerät passt, dass Sie zu Hause haben):

38% Makita 197599-5 Akku-BL1830B Li 18,0V 3Ah, 3 W, 18 V
20% Original Einhell System Akku Power X-Change (Lithium...
57% Bosch Professional 18V System Akku GBA 18V 5.0Ah (im...

Letzte Aktualisierung: 4.12.2020, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge