Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Bohren und Montieren

Welcher Bohrer für Rigips geeignet ist

Die Frage, welcher Bohrer für Rigips verwendet werden kann, ist relativ einfach und schnell beantwortet: Sie können nämlich fast jeden Bohrer dazu verwenden, um Rigips zu durchbohren. Steinbohrer, Spiralbohrer (für Metall) oder natürlich auch Universalbohrer können es mit diesem Werkstoff aufnehmen. Sie können aber auch einen Schraubendreher einfach durch den Rigips schieben, einen Nagel in das Material stecken oder aber auch direkt hineinschrauben.

Woraus besteht Rigips eigentlich?

Rigips wird unter vielen verschiedenen Namen angeboten, darunter „Wandtafel“, „Gips“ und „Trockenbau“. In Deutschland wird es hauptsächlich für Decken und Wandverkleidungen verwendet. Es wird normalerweise an Wandpfosten, an Deckenträgern oder an Sparren angebracht.

Rigipsplatten sind billig herzustellen und einfach zu installieren. Fast immer wird die Rigipsplatte mit einer Spachtelmasse überzogen, um eine sehr schöne und gleichmäßige Oberfläche zu erhalten. Rigipsplatten sind im Grunde eine Schicht aus Gips, die zwischen zwei Schichten Papier bzw. Karton liegt. Abhängig von der tatsächlichen Qualität der Rigipsplatte können die Dicke und Qualität des Papiers sowie die Qualität des Gipses variieren.

Obwohl die Verwendung von Rigipsplatten viele Vorteile bietet, weist es auch eine Reihe von Schwächen auf: Es ist eher schlecht geeignet zum Befestigen von schweren Möbelstücken, wie Regalen, Fernsehern usw., da Rigipsplatten sehr leicht brechen können.

Was ist Gips genau?

Gips besteht aus Kristallen, die geringe Mengen an Wasser enthalten. Dies verhindert, dass sich Feuer ausbreitet. Gips dient auch zur Schallisolierung. So breitet sich ein Feuer nur sehr schwer aus und der Lärm im Haus dringt nicht nach außen. Außerdem ist Gips im Vergleich zu anderen alternativen Werkstoffen ziemlich günstig. Eines sollte er aber nicht werden – nämlich nass!

Wie Sie in Rigipsplatten bohren

Rigipsplatten können sehr einfach geschnitten und auch durchbohrt werden. Rigips ist nebenbei bemerkt auch sehr leicht mit den Händen zu brechen.

Sie benötigen nur eine Bohrmaschine (die Schlagbohrfunktion ist nicht erforderlich) und einen Steinbohrer, wenn Sie Ziegel, Blöcke, Beton usw. durchbohren müssen, die dahinter liegen.

Bohren Gipskarton

Zum Bohren in eine Rigipsplatte sind in erster Linie Steinbohrer und Universalbohrer interessant.

Das Bohren als solches ist einfach und wie bereits oben erwähnt, kann nahezu jeder Bohrer verwendet werden. Viel schwieriger ist es, etwas Schweres sicher an einer Rigipswand oder -decke aufzuhängen oder zu befestigen.

Erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass Rigips vorwiegend für Ständerinnenwände verwendet wird. Einige Häuser haben jedoch möglicherweise feste Wände und zusätzlich Rigipsplatten als Vorsatzschale. Wenn dies der Fall ist, müssen zuerst die Gipsplatte und dann weiter in die massive Ziegel- oder Blockwand durchbohren. In diesem Fall benötigen Sie auf jeden Fall einen Steinbohrer.

Sehr oft werden zum Bohren auch normale Spiralbohrer* für Stahl genutzt. Der Grund dafür ist, dass ein Steinbohrer oft nur dann zu gebrauchen ist wenn die Bohrstelle von der Gegenseite druckmäßig gestützt ist. Mit einem Steinbohrer üben Sie nämlich mehr Druck aus und da die Platten relativ dünn sind, kann es zu Ausbrüche auf der Rückseite (also im Bereich des Hohlraumes bei einer Ständerwand) kommen. Spiralbohrer dagegen schneiden das weiche Material besser. Wenn die Bohrer stumpf geworden sind werden sie durch neue ersetzt.

Der Vorteil liegt dann ganz einfach darin, auch schwere Lasten befestigen zu können, weil die Dübelung und Verschraubung im Massivteil stattfindet und nicht auf der Leichtbauplatte.

Wenn Sie etwas Gewichtiges, wie einen Spiegel oder ein Regal aufhängen möchten, versuchen Sie daher idealerweise, einen Balken hinter der Rigipsplatte zu finden. Nutzen Sie hierzu im Zweifelsfall auch ein Erkennungsgerät für Holz.

Der richtige Dübel für Rigipsplatten

Die gebräuchlichste Methode zur Befestigung von Gegenständen an Rigipswänden sind Dübel. Sie bohren ein Loch in die Rigipsplatte, setzen den Dübel ein und schrauben dann eine passende Schraube in den Dübel.

Die Dübel sind in verschiedenen Größen erhältlich, um für Schrauben unterschiedlicher Größe geeignet zu sein. Bei den meisten Dübeln finden Sie auch eine Angabe darüber, welche Größe der Bohrer haben muss, damit die Schraube perfekt in den Dübel passt. Die für Rigipsplatten vorgesehenen Dübel öffnen sich in der Regel beim Eindrehen der Schraube. So ist der Dübel fest in der Wand verschraubt. Es gibt aber viele verschiedene Systeme.

Sehen Sie sich so ein Hohlraum-Dübelset hier auch im Detail an:

fischer Montage Set Hohlraumbefestigung, vorsortiertes...*
  • Alles in einer Box: Die stabile Sortimentbox beinhaltet eine Vielzahl an Hohlraum Metalldübeln, passenden Schrauben sowie einer Montage-Zange – die bedarfsgenaue Zusammenstellung ist die optimale Lösung für Befestigungen in Hohlräumen.

Letzte Aktualisierung: 4.12.2020, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge