Loch in Kunststoff bohren

Loch in Kunststoff bohren
Loch in Kunststoff bohren

Erfahren Sie hier, wie Sie ein Loch in Kunststoff bohren können.

Unlängst musste ich in meine Regenwassertonne ein Loch bohren, weil ich eine zweite aufgestellt habe und die eine mit der anderen verbinden wollte. An und für sich ist es ganz einfach und simpel und mit wenig Aufwand verbunden, ein Loch in Kunststoff zu bohren. Lesen Sie in diesem Artikel mehr zu diesem Thema:

Welcher Bohrer ist für Kunststoff geeignet

Meines Wissens gibt es keine speziellen Bohrer für Kunststoff. Ich nehme für diese Arbeiten immer einen Bohrer, der auch für Metalle geeignet ist. Mit diesen habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Mit einem Beton- oder Steinbohrer kommen Sie nicht oder nur sehr schwer durch Kunststoffe.

Bei Kunststoff handelt es sich um ein sehr weiches Material, das Sie nicht kühlen oder vorbehandeln müssen.

Müssen Sie ein größeres Loch bohren – so wie ich in die Regenwassertonne – nehmen Sie am besten einen Stufenbohrer. Mit diesem kommen Sie auch sauber durch den Kunststoff und erhalten als Abschluss ein sauberes Bohrloch.

Was brauchen Sie zum Bohren in Kunststoff

Eigentlich benötigen Sie nicht sonderlich viel:

  • Bohrmaschine oder Akkubohrer
  • Geeigneter Bohrer (siehe oben)
  • Markierungsstift
  • Das Werkstück
  • Schutzbrille

Wenn Sie höher oben etwas Bohren müssen, brauchen Sie natürlich auch eine Leiter und eventuell jemanden, der diese hält. Zudem ist es nie verkehrt, einen Staubsauger bereit zu halten, denn beim Bohren in Kunststoff entstehen relativ viele Späne.

Wie gehen Sie dabei vor?

Spannen Sie Ihren Bohrer in die Bohrmaschine ein und bereiten Sie das Werkstück vor. Markieren Sie also die Stelle, an der Sie bohren möchten.

Dieses Stufenbohrerset können Sie auch für Kunststoffe verwenden*

Damit Sie nicht abrutschen, könnten Sie – ähnlich wie Sie das beim Körnen der Fliese machen – mit einem Nagel eine kleine Einbuchtung an die Bohrstelle drücken. Aber nicht zu fest, da ansonsten der Kunststoff auch springen kann.

Setzen Sie den Bohrer an und Bohren Sie ohne die Schlagbohrfunktion Ihrer Bohrmaschine. Halten Sie auch den Vorschub im Auge und Bohren Sie mit nicht zu viel Druck – auch wenn es verlockend ist.

Wenn Sie größere Löcher Bohren und einen Stufenbohrer* verwenden, brauchen Sie etwas Geduld, um von Stufe zu Stufe zu gelangen. Selbiges gilt bei dickeren Kunststoffen.

Nach Beendigung des Bohrens reinigen Sie die Bohrstelle ab und bearbeiten die Schnittkante gegebenenfalls mit einer feinen feile oder einem Messer nach, um Grate zu minimieren bzw. zu entfernen.

Tipp: Bohren Sie nie im Garten bzw. über einer Rasenfläche – und schon gar keinen grünen Kunststoff. Die feinen Späne verteilen sich im Gras, sodass Sie diese fast nicht mehr entfernen können. Ich spreche hier aus Erfahrung …

Zum Abschluss noch ein aus meiner Sicht guter Stufenbohrer für Metall – es ist der aktuelle Bestseller von Amazon:

Bestseller Nr. 1
3tlg HSS Stufenbohrer Satz, Qibaok Titanbeschichtet Hex...*
  • 【Größe】4-12 mm / 4-20mm / 4-32mm. Drei Bohrer kann Ihre unterschiedlichen Bedürfnisse erfüllen.
  • 【Material】Bestehen aus Stahl, und die Oberfläche des Bohrers ist mit Titan Nitrit in Gold beschichtet,um Reibung und Hitze zu reduzieren.
  • 【Entwurf】Der Bohrer macht optisch schon einmal einen sehr guten Eindruck. Und die stufenförmig Rillen zur Vermeidung des Durchrutschens im Bohrfutter.

Letzte Aktualisierung: 9.11.2018, Bilder von amazon.de