Küchenleiste befestigen: Das brauchen Sie und so gehen Sie vor

Küchenleiste befestigen
Küchenleiste befestigen

Heute erfahren Sie, wie Sie eine Küchenleiste befestigen und was Sie dazu alles benötigen.

Eine Küchenleiste (mit Haken) ist ein Teil, das bei Ihrem Kochplatz ganz praktisch sein kann. Es handelt sich um eine Stange oder Leiste, auf die man verschiedene Dinge, wie zum Beispiel Kochlöffel, Geschirrtücher und ähnliches hängen kann. Dies hat man dann immer vor sich un griffbereit. Lesen Sie heute, wie Sie so eine Küchenleiste befestigen.

Wie Sie unschwer am Bild oben erkennen können, habe ich die Küchenleiste nicht in der Küche sondern in meiner Speisekammer befestigt – natürlich können Sie diese Leiste also montieren, wo Sie wollen. Wenn Sie noch keine haben, aber eine suchen, sehen Sie sich zum Beispiel dieses Modell hier bei Amazon an: Edelstahl Küchen Hängeleiste*.

Was Sie alles dazu brauchen

Benötigtes Material zum Küchenleiste befestigen

Sie benötigen eine Bohrmaschine, Befestigungsmaterial und den richtigen Bohrer.

Um eine Küchenleiste (egal an welchem Ort) zu befestigen benötigen Sie in aller Regel folgendes (das auch im Bild oben abgebildet ist):

  • Schlagbohrmaschine
  • Beton- oder Steinbohrer
  • Markierungsstift
  • Maßband
  • Dübel und Schrauben (meistens sind diese mit dabei)
  • Hammer
  • Staubsauger

Außerdem ist eine Schutzbrille natürlich aus Gründen der Sicherheit empfehlenswert und Strom brauchen Sie natürlich auch.

Küchenleiste befestigen – so gehen Sie vor

Egal wo Sie Ihre Küchenleiste befestigen – wenn Sie dies in einer verputzten Ziegelwand machen, gehen Sie am besten wie folgt vor:

Schritt 1 – Anzeichnen der Bohrlöcher

Zeichnen Sie sich mit einem geeigneten Stift alle Bohrlöcher (in meinem Fall waren es vier) an und achten Sie dabei insbesondere, dass die Küchenleiste gerade hängt. Messen Sie dazu am besten vom Boden oder der Küchenarbeitsplatte zwei mal den selben Abstand zur Leiste, während Sie diese an die Wand halten. Alternativ dazu können Sie es auch mit der Wasserwaage machen.

Anzeichnen des Bohrlochs Küchenstange

Zeichnen Sie das Bohrloch gut sichtbar an die Wand an.

Schritt 2 – Bohren der Bohrlöcher

Spannen Sie nun einen Stein- oder Betonbohrer* in Ihre Schlagbohrmaschine ein nehmen Sie diese in Betrieb. Setzen Sie sich davor Ihre Schutzbrille auf. Bohren Sie mit der Schlagbohrfunktion alle Löcher und achten Sie darauf, dass diese für die Dübel ausreichend tief sind Als Faustregel gilt Dübellänge plus 10 mm.

Vergeswissern Sie sich noch vor dem Bohren, dass keine Leitungen unter der Bohrstelle verlaufen (hier mehr: Wie Sie Leitungen in der Wand finden).

Loch für Küchenleiste bohren

Mit der Schlagbohrmaschine und einen Steinbohrer machen Sie alle Löcher, die Sie für die Wandmontage brauchen.

Für eine handelsübliche Küchenleiste sollten 6er Dübel ausreichen. Falls beim Kauf der Leiste welche dabei sind, verwenden Sie natürlich diese, auch wenn es 8er oder noch größere sind.

Stellen Sie sich vor die Markierung und setzen Sie den Bohrer an. Bohren Sie nun ohne das Schlagbohren, bis Sie den Ansatz gefunden haben, sodass die Maschine nicht mehr abrutschen kann. Dann stellen Sie auch Schlagbohren um und machen das Loch. Mehr erfahren Sie auch hier: Wie Sie in einen Ziegel bohren.

So sollten die gebohrten Bohrlöcher aussehen – Achtung je nach Modell kann es sein, dass Sie nur zwei oder auch sechs Bohrlöcher machen müssen.

Schritt 3 – Bohrloch aussaugen

Nun saugen Sie mit einem Staubsauger das Bohrloch aus. Saugen Sie auch gleich rund um die Bohrstelle alles ab, damit Sie es wieder schön sauber haben.

Saugen Sie das Bohrloch gründlich aus.

Schritt 4 – Dübel setzen

Nun können Sie die Dübel setzen. Stecken Sie diese in das ausgesaugte Bohrloch und schlagen Sie diese mit einem Hammer leicht nach. Für einen 6er Dübel brauchen Sie auch einen 6er Bohrer. Versenken Sie alle Düber gründlich in der Wand, ohne diesen aber zu zerquetschen.

Hier finden Sie meiner Ansicht nach gute 6er Dübel von Fischer*, die ich auch verwende.

Schlagen Sie die Dübel in mit einem Hammer vorsichtig in die Wand.

Schritt 5 – Küchenleiste befestigen

Als letztes müssen Sie nun nur noch die Küchenleiste befestigen. Machen Sie dies mit geeigneten Schrauben und versenken Sie diese mit einem geeigneten Schraubendreher fest und sicher bis zum Anschlag.

 

Beim unteren Loch ist der Dübel zu sehen – hier habe ich nichts Falsch gemacht.

Das fertig befestigte Regal sollte nun so aussehen:

Fertig montiertes Wandregal – bereit für die Haken.

Küchenleiste befestigen – Fazit

Es ist wirklich nicht schwer, eine Küchenleiste zu befestigen. Sie brauchen dazu etwas Geduld und das richtige Werkzeug. Ich habe genau  Minuten gebraucht – inklusive herrichten und wegräumen.

Wichtig ist, dass Sie sich (mit einem Ortungsgerät*) vor der ganzen Aktion vergewissern, dass keine Leitungen in der Wand verlaufen. Bohren Sie nicht in Ziegel sondern in Beton gehen Sie eigentlich genau so vor. Es gibt hier de facto keinen Unterschied – nur das Bohren fällt etwas schwerer.

Sehen Sie sich zum Abschluss ein meiner Ansicht nach gutes Steinbohrerset an, mit dem Sie die Bohrungen leicht bewältigen sollten:

48%
S&R Betonbohrer Set, Superschlag mit zylindrischem...*
  • S&R Betonbohrer / Steinbohrer Set mit zylindrischem Schaft in Profiqualität. Made in Germany
  • Verstärkte Förderspirale, schnelle Bohrmehlabfuhr, sehr lange Lebensdauer durch hochwertige Karbidplatte
  • Bohrer für Schlagbohrmaschinen, leichte Bohrhämmer mit 3-Backenfutter und Akku-Schlagbohrmaschine

Letzte Aktualisierung: 22.01.2019, Bilder von amazon.de