Eine Schutzbrille beim bohren tragen?

Schutzbrille beim Bohren
Schutzbrille beim Bohren

Auch Sie sollten eine Schutzbrille beim Bohren tragen.

Arbeitsunfälle an sich sind problematisch genug, meiner Meinung nach aber noch tragischer und mit mehr Konsequenzen verbunden, wenn Sie das Augenlicht betreffen. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen daher, weshalb Sie eine Schutzbrille beim bohren tragen sollten.

Warum eine Schutzbrille beim Bohren Sinn macht

Nicht nur in Betrieben, sondern auch zu Hause macht es durchaus Sinn eine Schutzbrille beim Bohren zu tragen. Natürlich nicht nur beim Bohren, auch beim Schleifen, Stemmen, Hämmern, und und und. Der Grund dafür ist sehr einfach. Von einfachen Augenverletzungen bis zum Erblinden ist alles möglich, wenn Sie auf entsprechenden Schutz verzichten.

Auch ich habe früher auf eine Schutzbrille* verzichtet und mir ist damals nie etwas passiert. Aber irgendwann wird man älter, gescheiter und hat Kinder – und daher verzichte ich seit geraumer Zeit nicht mehr auf den Schutz meiner Augen.

Häufige Ausreden, weshalb man keine Schutzbrille beim Bohren verwendet, sind:

  • Eine Augengefährdung wird nicht als solche wahr genommen.
  • Die Schutzbrille war gerade nicht bei der Hand.
  • Brille war verschmutzt oder beschlagen, daher wurde sie abgenommen.
  • Eine vorhandene Augenbrille passte nicht unter die Schutzbrille.

Manchmal wird aber auch eine Schutzbrille getragen und es kommt trotzdem zu einer Augenverletzung. Dann liegt es aber daran, dass diese nicht ordnungsgemäß aufgesetzt wurde oder angelegen ist.

Hinweis: Das Tragen eine Schutzbrille ist beispielsweise beim Arbeiten über dem Kopf bzw. beim Deckenlampe befestigen besonders wichtig!

Warum sind die Augen beim Bohren überhaupt gefährdet?

Sehr häufig ist die Ursache bei Bohren sind klarer Weise weggeschleuderte Teile aus dem Bohrloch. Hier nenne ich in erster Linie Beton- oder Ziegelstück oder Metallspäne. Besonders letzter können sehr gefährlich sein, da Sie neben der Wucht auch Schnittverletzungen im Auge hervorrufen können.

Ebenfalls möglich ist beim Schlagbohren oder im Umgang mit dem Bohrhammer ein blaues Auge, falls man beim Rückschlag des Geräts nicht vorsichtig ist. Halten Sie daher immer auch genügend Abstand zum Gesicht, wenn Sie bohren!

So verwenden Sie eine Schutzbrille beim Bohren korrekt

Achten Sie darauf, dass Ihnen die Schutzbrille* auch passt und das diese gut anliegt. Borgen Sie sich daher eher keine Brillen von Leuten aus, deren Gesicht wesentlich größer oder kleiner ist als Ihres. Die dazugehörigen Brillen könnten das natürlich auch sein.

Schauen Sie, dass die Schutzbrille seitlich, oben und unten gut anliegt. Die Gläser der Brille sollte schlag- und kratzfest sein und nicht beschlagen. Wenn Sie selbst Brillenträger sind, sollte diese Brille natürlich zur Gänze unter die Schutzbrille passen.

Bewahren Sie Ihre Schutzbrille in einer Aufbewahrungsbox auf. So kann diese kaum verschmutzen und Sie können diese (ohne Ausreden) immer verwenden.

Je nach Anforderung gibt es unterschiedliche Brillen mit verschiedenen Glasarten und sogar Schutzbrillen mit Sehstärke.

Sehen Sie sich den aktuellen Bestseller unter den Schutzbrillen auch bei Amazon an:

Bestseller Nr. 1
Dräger Schutzbrille X-pect 8120, Geeignet für...*
  • Optimaler Schutz für die Augen: Egal ob auf der Baustelle, im Labor, beim Softair und Painball Spielen sowie Fahrradfahren - CE-zertifiziert nach EN 166:2001
  • Als Überbrille geeignet: Optimal für Brillenträger für den zusätzlichen Schutz der Augen - auch für Kinder geeignet
  • Kratzfeste Beschichtung: Die Schutzbrille verfügt über einen Seitenschutz und Augenschutz für diverse Anwendungsfälle zum Schutz der Augen

Letzte Aktualisierung: 15.10.2018, Bilder von amazon.de