Stufenbohrer Anwendung und Nutzung: Für was ist er eigentlich gut?

Stufenbohrer Anwendung
Stufenbohrer Anwendung

Ein Stufenbohrer wird für große Durchmesser angewendet. Lesen Sie hier alles über seine Merkmale.

Einen Stufenbohrer benötigen Sie immer dann, wenn Sie in ein Werkstück ein Loch bohren möchten, das einen so großen Durchmesser hat, dass es mit einem handelsüblichen Bohrer nicht mehr zu schaffen ist. Damit meine ich beispielsweise Durchmesser von 25 mm und mehr. Die Hauptanwendungsgebiete von solchen Stufenbohrern liegen meiner Erfahrung nach bei Metallen und Kunststoff. Aber auch Löcher in Holz habe ich damit schon gebohrt.

Aussehen und Merkmale von Stufenbohrern

Sie sehen meist aus, wie ein schöner und regelmäßiger Tannenzapfen. Zwischen einzelnen Modellen gibt es jedoch signifikante Unterschiede, was die Durchmesser, die Spitze oder auch die Legierung betrifft:

Durchmesser

Wie der Name schon sagt, ist ein Stufenbohrer so aufgebaut, dass am oberen Ende ein kleiner Durchmesser beginnt, der dann stufenweise nach unten hin immer größer wird. Dies haben eigentlich alle gängigen Stufenbohrer gemeinsam:

Durchmesser Stufenbohrer

Der Durchmesser eines Stufenbohrers wird von oben nach unten immer größer.

Der Winkel zwischen den einzelnen Stufen ist gleichzeitig der Übergang von Stufe zu Stufe und sollte möglichst leicht und problemlos erfolgen.

Spitzenwinkel

Dies ist der oberste Winkel, mit dem der Bohrer auf das Werkstück trifft. Bei HSS Bohrern beträgt er in aller Regel 118° für normalharte Werkstoffe, bei Hartmetallbohrern 142°.

Stufenbohrer Spitzenwinkel

Der Spitzenwinkel ist der obere Winkel des Stufenbohrers, wie im Bild rot markiert.

Stufenbohrer mit einem kleinen Spitzenwinkel von 118° haben den Vorteil einer leichteren Zentrierung im Werkstoff. Je größer der Spitzenwinkel desto höher ist auch der Anpressdruck und somit ist auch die Zentrierung im Werkstoff schwieriger.

Profil der Nut

Das Nutprofil ist ein weiteres Merkmal von Stufenbohrern. Diese sind entweder mit gerader Nut, wie im unteren Bild, oder mit Spiralnut ausgeführt.

Hier im Bild ist die gerade Nut zu erkennen sowie weitere Stufenbohrer Merkmale.

Sie ist quasi ein Platzhalter und sorgt für die Spanabfuhr während dem Bohren. Je schneller diese erfolgt, desto besser ist es, da die Spanreibung Hitze erzeugt und so den Bohrer ausglühen kann. Die Standzeit (Lebensdauer) wird so auch wesentlich verbessert. Die Spanabfuhr funktioniert bei einer Spiralnur in der Regel besser als bei einer geraden Nut.

Beschaffenheit und Legierung

Wie normale Spiralbohrer auch, sind Stufenbohrer je nach Ausführung und Legierung für unterschiedliche Materialien geschaffen.

HSS Stufenbohrer bei Amazon ansehen*

Eine Großzahl besteht aus HSS – High Speed Steel, also zu Deutsch: „Hochleistungs-Schnellschnittstahl“. Es handelt sich dabei um einen hochlegierten Werkzeugstahl, der gegenüber handelsüblichen Werkzeugstahl eine um bis zu vier Mal höhere Schnittgeschwindigkeit aufweist.

Dieses Material behält auch bei höheren Temperaturen (bis etwa 600° C) seine Härte und daher gelten diese Bohrer als langlebiger und robust. Die Bohrer verfügen weiters über eine hohe Verschleißbeständigkeit und stehen in der Praxis für kostensparendes und exaktes Bohren.

Beschichtungen sind unter anderem in TiN* (Titan-Nitrit), TiAIN (Titan-Aluminium-Nitrit) oder auch CO (Cobalt) möglich und üblich.

Stufenbohrer Anwendung – dazu brauchen Sie ihn

Hier habe ich schon einmal einen Artikel veröffentlicht, in dem ich einen Stufenbohrer in der Praxis angewendet habe: Loch in Regentonne bohren.

Die Bandbreite der Anwendungen und Bearbeitungsmöglichkeiten ist aber deutlich höher. Hier ein kurzer Auszug:

Schneidöl*

  • Edelstahlbleche
  • Nicht-Eisen-Metalle
  • Stahlbleche
  • Thermoplastische Kunststoffe
  • Duroplastische Kunststoffe
  • Holz

Zu beachten ist, dass bei gerade bei den (harten) Metallen die maximale Bearbeitungsdicke meiner Erfahrung nach bei etwa 3 bis 4 mm liegt. Darüber hinaus werden die Reibungskräfte schon sehr hoch und eine Bohrung in der Heimwerkstatt sehr mühsam.

Wichtig ist auch, dass Sie bei der Bearbeitung von Metallen einen Kühlspray* oder eine Schneidpaste verwenden, da ansonsten auch der beste Stufenbohrer relativ schnell aufgeben wird.

Anwendungstabelle

Die folgende Tabelle habe ich durch Recherche im Internet zusammen gestellt. Sie behandelt die Stufenbohrer Anwendung bei verschiedenen Materialien:

Material HSS HSS-CO5 HSS-TiN HSS-TiAIN
Aluminium XX XX XX
Bronze X X X X
Messing XX XX XX XX
Stahl (< 900 N/mm²) XX XX XX XX
rostfreier Stahl X XX XX XX
Gusseisen X X X X
Kunststoff XX XX XX XX

XX … Hauptanwendung        X … Nebenanwendung

Hinweis: Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Stufenbohrer Anwendung und Merkmale – Fazit

Wie Sie sehen, gibt es ein Vielzahl an Merkmalen und Anwendungsmöglichkeiten von Stufenbohrern. Wichtig aus meiner Sicht ist, dass Sie für das richtige Material auch den richtigen Stufenbohrer auswählen. Ansonsten ist es ersten mühsam zu bohren und zweitens kann der Bohrer beschädigt werden.

Schauen Sie dich zum Abschluss noch einen HSS Stufenbohrer mit Titan-Beschichtung bei Amazon an, mit dem Sie einige Materialien durchbohren können und der gut rezensiert ist:

OCGIG 6-65mm Stufenbohrer HSS Spiral Bohrer...*
  • Material: High Speed Stahl mit Titan beschichtet
  • Selbst ab - keine Notwendigkeit für ein Pilot Loch. Cobalt beschichtet die Reibung zu reduzieren und Laufen bei kühler Temperatur
  • 3 Flöte Spirale-Design sorgt für längere Lebensdauer und bessere Spanabfuhr

Letzte Aktualisierung: 30.07.2019, Bilder von amazon.de